Emma

Kindermalen

 

"Ich habe ein Leben gebraucht um so malen zu können wie ein Kind." (Picasso)

Das Malen fördert bei Kindern nicht nur malerische Fähigkeiten: Durch das Gestalten ihres Bildes lernen sie, Einfluß auszuüben, wirksam zu sein und sich in der Welt zu orientieren. Das fördert Körperwahrnehmung, Kreativität und das Selbstvertrauen, eigene Vorhaben umsetzen zu können. Kinder können Dinge, die sie beschäftigen, oft nicht so gut in Worte fassen. Das Malen von Bildern dient als Ventil und Ausdrucksmöglichkeit und wirkt entlastend. Im Malatelier werden keine Aufgaben gestellt, das Kind entscheidet allein, was es malen will und wird bei der Umsetzung unterstützt. Die gemalten Bilder werden nicht bewertet. Diese Grundsätze fördern Selbstakzeptanz und Eigenständigkeit.

Lesen Sie hierzu den Artikel von Elke Schmitter über Arno Stern, den Begründer des Malortes aus dem Spiegel-Magazin vom 26.2.08.

Das Alphabet der Menschheit

Zum Verständnis der kindlichen Bildsprache und zu Fragen der Förderung des kindlichen Bildausdrucks biete ich Fortbildungen an. Gerne können Sie mich bei Interesse anrufen.